_..
News _.. Projects _.. Publications _.. Exhibitions _.. Press _.. About _.. Office _..











WALK in PROGRESS: DER ARBEIT NACHGEHEN
Bauten und Bilder der Arbeit in der postfordistischen Stadt
Graz

Fabrik, Depot, Arbeitersiedlung: starke Bilder von Arbeit aus vergangenen Zeiten. Wie aber sehen
Architekturen für vernetzte, immaterielle oder affektive Arbeit aus? Atypische Beschäftigung, Out-
sourcing und Franchising, Teleworking, Arbeitsmigration - das sind die Schlagworte für eine veränderte
Arbeitswelt, die sich unmittelbar auf Lebenskonzepte, Tagesabläufe und urbane Nutzungsweisen aus-
wirkt. Zugleich wandelt sich die Stadt selbst, werden etwa Innenstädte zu touristischen Dienstleistungs-
zonen und Industrieregionen zu Creative Cities. Indem wir kollektive Orte der Arbeit aufsuchen,
bespielen und befragen, stehen immer auch unsere individuellen alltäglichen Arbeitserfahrungen
zur Diskussion.




WALK IN PROGRESS: PURSUING WORK
Walking conference, Steirischer Herbst 2006
Graz

Factory, depot, working-class estate: powerful images of work from days of yore. But what are the
architectures for networked, immaterial or affective labor like? ‚Atypical employment‘, ‚outsourcing‘
and ‚franchising‘, teleworking, labour migration - these are the buzzwords for a changed world of
work,directly impacting life concepts, daily routines and urban modes of use. At the same time, the
city itself is changing, too, with inner cities, for example, becoming tourist service zones and industrial
regions becoming Creative Cities. As a result of visiting, playing and questioning collective sites of
work, our individual everyday work experiences also come up for discussion while walking through
the city and visiting contemporary work situations.

The concept of the walk was to visit the money making jobs of the freelance team of “Radio Helsinki”,
a independet radio in Graz.


Choreography
Gabu Heindl, Markus Bogensberger

mit / with
Radio Helsinki, Oliver Schürer u.a

Co-Production
steirischer herbst & HDA - Haus der Architektur Graz

Jahr / Year
2006




content: (c) GABU Heindl Architektur 2009